Handwerksmeister Buch- und Offsetdruck, Grafik-Designer, Fotograf. Freiberuflich tätig für Projekte der visuellen Kommunikation und Design. Erfahrung seit über 25 Jahren in der Realisierung und Produktion von Aufgaben im Web- und Druckbereich für museale, kulturelle, industrielle, private und wahrnehmungswirksame Bereiche.

jede Menge Barcelona

Eine Website für Jörg Drews. Von Mai 1973 bis August 2003 war Jörg Drews tätig als Professor an der Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft an der Universität Bielefeld. Seine Veröffentlichungen zu Arno Schmidt, Walter Kempowski

Logo Konkret

Hellweg Konkret II Für eine Ausstellungsreihe Konkreter Kunst, entwickelten wir ein Kommunikationskonzept für Medien und Katalogcover beteiligter Ausstellungsorte in der Hellweg-Region.

„At first glance, …

… the inside of proofs looked already attractive, and while working on them during the weekend my appreciation about the quality increased. Also the paper is nice. Still quite some work to do. Here are the main points  . . .“

Josef Marioni

Fotografie der Ausstellung und Buchgestaltung von „Joseph Marioni, Arbeiten auf Papier“ im Museum gegenstandsfreier Kunst – erschienen im Kerber Verlag.

geht doch dran und …

… wieder ab. Ausstellungsdesign „Lacquer Friends of the World“. Im Katalog griffen wir das Thema Lackfluss auf. Es lag dann auf der Hand bzw. auf dem Boden, das Sujet in der Ausstellung von Raum zu Raum fließen zu lassen – perfekt aufgebracht und nach der…

Lackfluss

Ein Kommunikationskonzept zur Verstärkung der Innen- und Aussenkommunikation für den Träger des Museums, die BASF Coatings GmbH, Münster. Geplant, getestet und produziert mit Material aus Unternehmensbereichen der Konzerngruppe.

urushi-Trockenlacktechnik

Kataloggestaltung mit Hingabe zur Eleganz. Ein grobes Leinenkleid entpuppt sich beim Blättern als sensibles Glanzstück. Klare Gestaltung mit typografischen Details verbeugen sich vor komplexer zeitgenössischer japanischer Lackkunst.  

verlockend

ist doch mal ein Angebot: Arbeiten – Strand – Baden und das alles im urbanen Umfeld, an einer Straße? Da können wir uns doch einfach mal entspannen … Augen aufhalten – und durch schönes Kopfkino inspirieren lassen.